Angebot & Tarife

ANGEBOT

Erwachsene (meist 55 Min Behandlung)

Rücken- und Nackenprobleme, Gelenks- und Muskelschmerzen, Kopfschmerz, Migräne, Schwindel, nach
Unfällen oder Operationen, Schleudertrauma, nach Sportverletzungen, bei Störungen der Verdauung oder der Atmung, bei immer wiederkehrenden Problematiken oder erschwerten Heilungsverläufen.

Babys (meist 30 Min Behandlung)

Geburtstraumen, Schiefhals, Stillprobleme, Reflux, Schreibabys, Koliken, Schlafstörungen
„Baby-Check“ nach der Geburt (ohne Probleme nach 6 Wochen, bei Problemen schon früher).

Kinder (meist 45 Min Behandlung)

Begleitend bei Zahnkorrekturen, chronische Infekte, chronische Mittelohrentzündungen, Lern- und
Konzentrationsprobleme, Jugendsport.

Frauen (meist 55 Min Behandlung)

Menstruationsbeschwerden, gynäkologische Probleme, Probleme in der Schwangerschaft oder nach der
Geburt, Wechseljahre, Blasenprobleme, Inkontinenz. „Mama-Check“ vor und nach der Geburt (ohne Probleme nach 6 Wochen, bei Problemen schon früher).

KOSTENÜBERNAHME
DER KRANKENKASSEN

Die Osteopathie ist von den Krankenkassen anerkannt und wird über die Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgerechnet. Es braucht dafür keine ärztliche Verordnung. Der Anteil der übernommenen Kosten variiert je nach Kasse und Versicherungsabschluss. Fragen sie bitte für genauere Informationen direkt bei ihrer Krankenkasse nach.

TARIFE

Seit 2018 wird von den Krankenkassen verlangt, mit dem sogenannten Tarif 590 abzurechnen. Dabei müssen Leistungen im 5-Minuten-Takt ausgewiesen und eine einheitliche Abrechnungsziffer verwendet werden. Meine Tarife sind wie folgt:

je 5 Minuten
14 CHF
30 Minuten
84 CHF
45 Minuten
126 CHF
55 Minuten
154 CHF
60 Minuten
168 CHF

AUSBILDUNG/ANERKENNUNG

Seit 2013 ist die Bezeichnung „Diplomierter Osteopath/Osteopathin „ geschützt. Die Reglementierung wurde durch die schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren (GDK) eingeführt. Nach dem fünfjährigen Osteopathiestudium und einer Assistenzzeit von zwei Jahren muss die sogenannte interkantonale Prüfung der GDK abgelegt werden.

Die Ausbildung zur Osteopathin/ zum Osteopathen ist sehr fundiert und beruht auf medizinischem Basiswissen über Anatomie, Physiologie, Embryologie und Pathologie/Differenzialdiagnostik.